Fahrrad-Karussell

Anwendungsbild eines Fahrrad-Karussell

Fahrrad-Karussell – platzsparender und komfortabler Stellplatz für das Bike

Immer mehr Menschen lassen das Auto stehen und steigen auf den „Drahtesel“ um. Der Erfolg des Fahrrads lässt sich leicht erklären. Kfz-überfüllte Innenstädte, Staus in der Rushhour, teurer Sprit, aufwendiger und kostspieliger Unterhalt, lästige und zeitaufwendige Parkplatzsuche – da fällt das Umsteigen leicht. Allerdings benötigt auch das Fahrrad einen sicheren „Parkplatz“, da Fahrraddiebstähle in den letzten Jahren stetig zugenommen haben. Arbeitgeber sind gut beraten, wenn sie den Mitarbeitern diesen sicheren und komfortablen Fahrradstellplatz bieten. Das lässt das Unternehmen sympathisch erscheinen und zeugt von Wertschätzung. Gleiches gilt für öffentliche Einrichtungen, die sich um das Eigentum der Bürgerinnen und Bürger sorgen. Und auch Vermieter größerer Wohnhäuser sorgen bei den Mietparteien für gute (Fahrrad-)Laune. Allerdings ist der Platz oft rar und die Frage stellt sich: „Wie bekomme ich möglichst viele Fahrräder auf engstem Raum komfortabel unter?“ Diese Frage stellte sich im Übrigen auch die Deutsche Bahn in puncto Mitnahme der Fahrräder in ihren Zugwaggons. Eine Aufgabenstellung, die das Fahrrad-Karussell aus der Taufe hob. Doch wie funktioniert so ein Bike-Karussell und welche Vorteile stecken in ihm?

 

Fahrrad-Karussell -Bari- aus Stahl, mit 12 Einstellplätzen

ab 3.214,61 EUR

inkl. 19 % MwSt.

  3 - 5 Wochen  3 - 5 Wochen

Noch nicht bewertet

Fahrrad-Karussell -Messina- aus Stahl, mit Liftfunktion und 12 Einstellplätzen

ab 4.010,73 EUR

inkl. 19 % MwSt.

  3 - 5 Wochen  3 - 5 Wochen

Noch nicht bewertet

Fahrrad-Karussell -Tarent- aus Stahl, mit 12 Einstellplätzen

ab 3.277,56 EUR

inkl. 19 % MwSt.

  3 - 5 Wochen  3 - 5 Wochen

Noch nicht bewertet

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln) Seiten:  1 

Einseitige Radeinstellung – doppelter Komfort

Beim Heranfahren mit dem Bike kommt einem beim Anblick des innovativen Stellplatzes in der Tat ein Karussell in den Sinn. Allerdings spielen hier nicht die Personen, sondern die Fahrräder die Hauptrolle. Schreitet der Biker auf die „Fahrrad-Drehscheibe“ zu, blickt er auf einen Bügel in Aufnahmeposition. Dort wird mit einem Handgriff das Vorderrad eingehängt. Hier zeigt sich der erste große Vorteil, denn bei dieser Art der Aufhängung spielt der Reifendurchmesser keine Rolle. So lassen sich vom Rennradreifen bis zum „Ballonreifen“ alle Vorderräder problemlos einhängen. Im nächsten Schritt stehen nun zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Besitzt das Fahrrad-Karussell eine Gasdruckfeder, wird das Rad komfortabel von selbst nach oben in die vertikale Endposition gehievt. Ohne Gasdruckfeder gelingt auch das für die einseitige Radeinstellung mit nur geringem Kraftaufwand. Im dritten Schritt wird das Rad ebenso komfortabel, ohne „Verrenken und Bücken“ gesichert. Denn in etwa brusthoch befindet sich eine Stahl-Rundöse, an der mittels Bügelschloss der Fahrradrahmen diebstahlsicher befestigt wird. 12 Radaufhängungen bietet das Bike-Karussell und spart riesigen Platz – wie die Maßangaben belegen.

Fahrrad-Karussell – Details zu Maßangaben und Montage

Bei dem innovativen Karussell für Fahrräder handelt es sich um eine sogenannte einseitige Radeinstellung. Was bedeutet das? Für das Einhängen in eine freie Radaufhängung wird ca. 2,5 m Länge benötigt (Fahrradlänge plus Karusselleinhängung). Doch dieser Platz bzw. diese Länge wird nur beim Einhängevorgang und nicht umlaufend benötigt. Sind alle Räder eingehängt und fällt der Blick von oben auf die Draufsicht, sind es demnach nicht 5 m, sondern gerade einmal 2,6 m Durchmesser, den das Bike-Karussell einfordert. 12 Fahrräder auf einer Abstellfläche mit 2,6 m Durchmesser bei einer Höhe von 2,3 m – da kann einem durchaus der Begriff Stellplatzwunder in den Sinn kommen. Zur Standbefestigung lässt sich das Fahrrad-Karussell einfach auf den Untergrund aufdübeln. Je nach Anwendungsbereich und persönlichem Geschmack stehen zur Oberflächenveredlung der Stahlkonstruktion die Feuerverzinkung oder die RAL-Beschichtung zur Auswahl – eine witterungsresistente Konstruktion.

Fazit:

Alle gängigen Fahrradtypen können dank des Fahrrad-Karussells mit einseitiger Radeinstellung nun selbst in engsten Räumlichkeiten vertikal geparkt werden.